Baby-Schnupfen: Hilfe aus der Apotheke

Baby-Schnupfen: Hilfe aus der Apotheke In der Apotheke stehen Schnupfenmittel für Babys zur Verfügung.

Wenn Babys Schnupfen haben, ist der Kinderarzt der erste Ansprechpartner. Häufig empfiehlt dieser abschwellende Nasentropfen aus der Apotheke. Natürlich kommen nur solche Präparate in Frage, die sehr niedrig dosiert sind und speziell für Säuglinge und Kleinkinder zugelassen sind.

Nasentropfen für Babys

Nasentropfen sind für kleine Baby-Nasen eher geeignet, als Nasensprays. Der Grund: Eine tropfenweise und damit sehr genaue Dosierung ist möglich. Und gerade bei Babys zählt: Sanft ist Trumpf. Wichtig: Starten Sie mit der Behandlung möglichst frühzeitig. So können Sie möglichen Komplikationen (z. B. Mittelohrentzündung) vorbeugen.

Otriven® gegen Schnupfen 0,025% Nasentropfen:
Schnell, lang anhaltend, säuglingsgerecht dosiert

Otriven® 0,025%

Für Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren wurde speziell Otriven® gegen Schnupfen 0,025% Nasentropfen entwickelt. Die Nasentropfen sind säuglingsgerecht dosiert und wirken gleichzeitig schnell und lang anhaltend. Die Dosierpipette ermöglicht eine tropfenweise Anwendung.

Das besondere Plus: Otriven® gegen Schnupfen 0,025% Nasentropfen sind das einzige Baby-Schnupfen-Präparat mit einer kindgerechten, bruchsicheren Flasche und einer Dosierpipette aus Kunststoff!

Extra-Tipp für Eltern: Otriven ® gibt es auch für Kinder ab 2 Jahren in einer etwas höheren Dosierung (0,05%).

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.