Schnupfen: Ursachen im Überblick

Schnupfen: Ursachen im Überblick Schnupfen ist ein typisches Erkältungssymptom.

Schnupfen (medizinisch: Rhinitis) tritt meist als Symptom einer Erkältung auf und ist dann in der Regel Folge einer viralen Infektion. Darüber hinaus kann Schnupfen als Symptom anderer Erkrankungen auftreten. Auch äußere Einflüsse wie Zigarettenrauch oder Luftverschmutzung können Schnupfen begünstigen.

Schnupfen bei Erkältung

Schnupfen ist ein typisches Erkältungssymptom. Eine Erkältung wiederum tritt meist als Folge einer viralen Infektion z. B. mit Rhino- oder Adenoviren auf. Typisch ist das allmähliche Auftreten unterschiedlicher Beschwerden. In der Regel stellt sich zunächst ein leichtes Halskratzen ein, erst später kommen Schnupfen und Halsschmerzen hinzu. Auch Abgeschlagenheit und leichtes Fieber sind möglich.

Gut zu wissen: Bei einer echten Grippe („Influenza“) ist Schnupfen eher die Ausnahme als die Regel. Hier stehen meist hohes Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen im Vordergrund.

Erfahren Sie hier mehr über die typischen Erkältungssymptome.

Schnupfen bei Sinusitis

Auf dem Boden eines viralen Schnupfens kann sich eine sogenannte Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) entwickeln. Charakteristische Anzeichen sind die verstopfte Nase sowie Gesichtsschmerzen bzw. Druck zwischen den Augen. Auch der Geruchssinn ist häufig eingeschränkt. Lesen Sie hier mehr über die Symptome bei Sinusitis.

Online-Tipp: Auf www.sinusitis.behandeln.de finden Sie umfassende Informationen zum Thema Nasennebenhöhlenentzündung.

Allergischer Schnupfen

Auch bei einer Allergie kann Schnupfen in Form von Niesen, Juckreiz und/ oder einer verstopften Nase auftreten. Der allergische Schnupfen kann sowohl ganzjährig bestehen (z. B. bei einer Hausstaubmilben-Allergie oder Allergie gegen Schimmelpilze) oder saisonal auftreten (z. B. bei einer Pollenallergie).

Lesen Sie hier mehr zum Thema Allergischer Schnupfen.

Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.