Baby-Schnupfen

Das Immunsystem ist bei Babys noch nicht voll ausgebildet – bis zu sieben Erkältungen im ersten Lebensjahr sind daher der Durchschnitt. Schnupfen und eine verstopfte Nase können dabei für Säuglinge besonders gemein sein – denn Neugeborene atmen bis zum sechsten Lebensmonat nur durch die Nase. Wichtig daher: Suchen Sie frühzeitig einen Kinderarzt auf.

Worauf es sonst noch ankommt, wenn Babys Schnupfen haben, lesen Sie hier.

  • Baby-Schnupfen behandeln

    Baby-Schnupfen
    behandeln

    Wie erkennen Eltern, ob ihr Baby Schnupfen hat? Welche Ursachen gibt es und vor allem: Was hilft bei Säuglings-Schnupfen? Hier finden besorgte Eltern wissenswerte Hintergrundinformationen.

    mehr erfahren
  • Baby-Schnupfen: Hilfe aus der Apotheke

    Baby-Schnupfen:
    Hilfe aus der Apotheke

    In der Apotheke sind rezeptfreie Mittel gegen Schnupfen erhältlich, die in entsprechender Dosierung auf für Säuglinge und Kleinkinder geeignet sind. Grundsätzlich gilt aber: Bei Baby-Schnupfen immer zuerst zum Arzt.

    mehr erfahren
  • Baby-Schnupfen: Tipps

    Baby-Schnupfen:
    Tipps

    Im ersten Lebensjahr sind Babys bis zu sieben Mal erkältet! Da Kinder aber bis zum Alter von 6 Monaten nur durch die Nase atmen, kann ein Schnupfen ziemliche Probleme bereiten. Was können Eltern jetzt tun?

    mehr erfahren
  • Schnupfen in der Schwangerschaft

    Schnupfen in
    der Schwangerschaft

    Akuter Schnupfen in der Schwangerschaft wird meist durch eine Erkältung hervorgerufen. Chronischer Schnupfen („Schwangerschaftsschnupfen“) hingegen kann mit den hormonellen Veränderungen zusammenhängen. Was können Schwangere bei Schnupfen tun?

    mehr erfahren
Pflichttexte:
Otriven® gegen Schnupfen 0,1% Dosierspray ohne Konservierungsstoffe Nasenspray, Lösung zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren (Wirkstoff: Xylometazolinhydrochlorid). Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica), allergischem Schnupfen (Rhinitis allergica). Zur Erleichterung des Sekretabflusses bei Nasennebenhöhlenentzündungen sowie bei Tubenmittelohrkatarrh in Verbindung mit Schnupfen. Dieses Präparat ist für Erwachsene und Schulkinder bestimmt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Novartis Consumer Health GmbH, 81366 München – a GSK Consumer Healthcare company

Otriven® gegen Schnupfen 0,1% Nasentropfen, Lösung für Erwachsene und Schulkinder (Wirkstoff: Xylometazolinhydrochlorid). Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei akutem Schnupfen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica), allergischem Schnupfen (Rhinitis allergica). Zur Erleichterung des Sekretabflusses bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen sowie bei Katarrh des Tubenmittelohrs in Verbindung mit Schnupfen. Dieses Präparat ist für Erwachsene und Schulkinder bestimmt. Enthält Benzalkoniumchlorid. Gebrauchsinformation beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Novartis Consumer Health GmbH, 81366 München – a GSK Consumer Healthcare company

Otriven® gegen Schnupfen 0,1% Nasenspray, Lösung für Erwachsene und Schulkinder (Wirkstoff: Xylometazolinhydrochlorid). Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica), allergischem Schnupfen (Rhinitis allergica). Zur Erleichterung des Sekretabflusses bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen sowie bei Katarrh des Tubenmittelohrs in Verbindung mit Schnupfen. Dieses Präparat ist für Erwachsene und Schulkinder bestimmt. Enthält Benzalkoniumchlorid. Gebrauchsinformation beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Novartis Consumer Health GmbH, 81366 München – a GSK Consumer Healthcare company

Otriven® gegen Schnupfen 0,1% Einzeldosispipetten Nasentropfen, Lösung für Erwachsene und Schulkinder (Wirkstoff: Xylometazolinhydrochlorid). Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica), allergischem Schnupfen (Rhinitis allergica). Zur Erleichterung des Sekretabflusses bei Nasennebenhöhlenentzündungen sowie bei Tubenmittelohrkatarrh in Verbindung mit Schnupfen. Das Präparat ist für Erwachsene und Schulkinder bestimmt. Hinweis: Erst für Kinder ab 6 Jahren geeignet! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Novartis Consumer Health GmbH, 81366 München – a GSK Consumer Healthcare company

Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.